Adios, Commandate!

SWR2 Kontext | 6.3.2013 | 19.05 Uhr

Was wird aus Lateinamerika nach Hugo Chavez? | Viele feierten ihn als Retter und Wohltäter, er wurde aber auch als undemokratischer Autokrat kritisiert. Hugo Chavez, der venezolanische Präsident, selbst sah sich als moderner Befreier Südamerikas. Linksgerichtete Präsidenten folgten ihm in anderen Ländern. Unter Chavez¿ideologischer Führung wollte man ein Gegengewicht bilden zum ¿nordamerikanischen Imperialismus¿. Nach seinem Tod stellt sich die Frage: Was wird aus seiner Vision eines sozialistischen Revolutionsprojekts in Lateinamerika? SWR2 Kontext zieht Bilanz und hält Ausschau.