Leute

Zieht die Terrorbilanz des Jahres 1977

5.9.2017 | 10.00 Uhr | 38:31 min
Download

5. September 1977, heute vor 40 Jahren. In Köln wird der Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer von einem Kommando der RAF entführt, im Kugelhagel sterben seine vier Begleiter. Sechs Wochen später wird Schleyer - nach der Stürmung der gekaperten Landshut-Maschine und den Selbstmorden in Stuttgart-Stammheim - mit zwei Kopfschüssen hingerichtet. Die Journalistin Anne Ameri-Siemens bereitet in ihrem Buch "Ein Tag im Herbst" die dramatischen Ereignisse des Terror-Jahres 1977 auf, lässt Beteiligte und Betroffene zu Wort kommen, wie den damaligen Justizminister Vogel, den Schleyer-Sohn Hanns-Eberhard und Jan Philipp Reemtsma, der später selbst Opfer einer Entführung wurde.

Webexclusiv im Livestream

Online First