SWR2 Zur Person

Yehudi Menuhin - zum 20. Todestag

10.3.2019 | 15.05 Uhr | 54:29 min

Verfügbar bis: 4.3.2020, 15.05

Download Podcast

"Nun weiß ich, dass es einen Gott im Himmel gibt", so wird Albert Einstein nach dem berühmten "BBB-Konzert" des 12-jährigen Yehudi Menuhin in Berlin 1929 zitiert wo Menuhin an einem Abend drei Violinkonzerte von Bach, Beethoven und Brahms spielte. Später erlebte der Geiger schwere mentale und instrumentale Krisen, aus denen Menuhin jedoch gewandelt und mit neuer künstlerischer Legitimation hervorging. Er war auch neugierig auf fremde Welten und andere Kulturen, musizierte mit Ravi Shankar und Stephane Grappelli und wird wohl für immer der einzige Dirigent bleiben, der die Berliner Philharmoniker im Kopfstand dirigierte - denn auch Yoga gehörte zu seinem Leben.

Vorab