SWR2 Zeitgenossen

Irina Scherbakowa, Historikerin und Mitglied der russischen Menschenrechtsorganisation MEMORIAL.

22.6.2013 | 17.05 Uhr
Download Podcast

Im Gespräch mit Gregor Papsch | Die Historikerin Prof. Irina Scherbakowa ist 1949 in Moskau geboren, wo sie auch heute lebt. Seit mehr als 30 Jahren forscht sie über den Stalinismus und den sowjetischen Gulag sowie zur Frage, welches Verhältnis die Russen zu ihrer Geschichte von Terror und Leid im 20. Jahrhundert entwickelt haben. In den 70er-Jahren, als Oral History in der Sowjetunion noch völlig unbekannt war, führte und dokumentierte sie Interviews mit Opfern des stalinistischen Terrors. Sie ist Gründungsmitglied der internationalen Gesellschaft für Historische Aufklärung und Menschenrechte MEMORIAL.