SWR2 Matinee

Wohnen nach Schablonen - Bauhaus als Pioniere der Fertighausindustrie

13.4.2019 | 12.00 Uhr | 6:00 min

Verfügbar bis: 7.4.2020, 12.00

Download Podcast

Als Walter Gropius und Konrad Wachsmann in den 1920er Jahren das Bauen revolutionierten, da hatten sie vor allem eines im Sinn: Nicht nur praktisch sollten Häuser werden, sondern vor allem erschwinglich. Und das ging nur, indem man massenweise vorgefertigte Einzelteile produzierte, die man danach zusammensetzen konnte. Häuser nach dem Baukaustenprinzip eben! Gerade der Holzfertigbau steht auch heute hoch im Kurs. In wettergeschützten Hallen werden die Einzelteile hergestellt, auf das Grundstück transportiert und im günstigsten Fall steht der Rohbau innerhalb von einem Tag. Dagegen sprechen natürlich, gerade im Vergleich zum Ziegelbau, eine Wertminderung über die Jahre, Gefahren wie teure Wasserschäden, Pilzbefall und hellhörige Wände. Und auch ein mangelndes Stilbewusstsein, wenn der Bauhaus-Stil allzu schematisch kopiert wird? Pascal Fischer ist dieser Frage einmal nachgegangen.