SWR Aktuell Kontext

Christchurch - mit Wunden umgehen

6.4.2019 | 12.40 Uhr | 18:02 min

Verfügbar bis: 31.3.2020, 12.40

Download Podcast

mit Lena Bodewein | Wie keine andere Stadt Neuseelands wurde Christchurch in den letzten Jahren von Schicksalsschlägen durchgeschüttelt. Bei dem Erdbeben von 2011 starben 185 Menschen. Nach wie vor ist die Stadt voller Baulücken, in der Kathedrale klafft ein riesiges Loch. Das Herz der Stadt wurde schwer verletzt - aber es schlägt umso stärker, sagen viele Bewohner. Das Gemeinschaftsgefühl sei gewachsen, und so kann die Stadt Lücken in Möglichkeiten verwandeln, Wunden in Heilung und Hass in Liebe - auch jetzt wieder, nach dem schlimmsten Terroranschlag, den Neuseeland je erfahren hat. Hier rücken Maori-Motorradgangs mit den Muslimen zusammen und Hilfe ist kein Ruf, der nicht erhört wird, sondern etwas, das jeder bekommt und jeder gibt, weil jeder weiß, wie sich Verlust anfühlt. Unsere Kollegin Lena Bodewein hat die Stadt für einen SWR Aktuell Kontext besucht. Christchurch - Mit Wunden umgehen.

Vorab