Leute

Ist Chef der Rüstungs- und Raumfahrtsparte bei Airbus

6.10.2017 | 10.00 Uhr | 34:43 min
Download

Dirk Hoke kennt viele Länder, viele Branchen und viele Herausforderungen. Als Maschinenbauingenieur begann er bei Renault in Paris. Bei Siemens war er für den Bau der Magnetschwebebahn in Shanghai und das Afrika-Geschäft zuständig. Und seit 2016 ist er Chef der Rüstungs- und Raumfahrtsparte bei Airbus und Mitglied des Airbus-Konzernvorstands. Eingekauft wurde er als Sanierer nach Negativ-Schlagzeilen über die gescheiterte BAE-Fusion, über teure Mängel und Verzögerungen beim Militärtransporter A400M. Dirk Hoke ist Mitglied der "Young Global Leader Class" beim Weltwirtschaftsforum in Davos und Mitglied beim Entrepreneur Talk Baden-Baden.