SWR2 am Samstagnachmittag

Wort der Woche: "Was geht (ab) Bruder?"

12.5.2018 | 16.55 Uhr | 8:30 min

Verfügbar bis: 7.5.2019, 16.55

Download Podcast

Gespräch mit mit Prof. Ludwig Eichinger, Direktor des Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim | Der Jugendsprache wird häufig der Vorwurf gemacht, dass es sich bei ihr um eine Sprachverhunzung handele. Ein gutes Beispiel dafür ist die Begrüßungsformel "Was geht (ab) Bruder?", die vor allem die Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe signalisiert, innerhalb derer solche etwas derberen Begrüßungsfloskeln durchaus erlaubt sind.

Webexclusiv im Livestream