Leute

Fernsehpreisträger campte bei Neonazis

31.8.2017 | 10.00 Uhr | 31:48 min
Download

Michel Abdollahi installierte in Hamburg und Augsburg einen überdimensionalen Schwamm - als Symbol gegen Hass und Rassismus. Der Hamburger Schwamm wurde angezündet, der Augsburger nach nur 24 Stunden zerstört. Kinder rissen ziegelgroße Blöcke daraus. Michel Abdollahi kritisierte das Verhalten der Eltern. "Sie hätten seelenruhig beobachtet, wie etwas zerlegt wird, das bereite ihm Sorgen". Die Folge: noch nie erhielt Michel Abdollahi so viele Hassbotschaften und Morddrohungen wie nach der Aufstellung des Schwamms in Augsburg. Michel Abdollahi wurde in Teheran geboren, kam 1986 nach Hamburg. Der studierte Jurist, Islam- und Iranwissenschaftler ist für ein großes kulturelles Engagement bekannt. Er arbeitet als Performance-Künstler, Conférencier und Poetry Slammer. Für den NDR ist er als Reporter im Einsatz und erhielt 2016 den deutschen Fernsehpreis.