Worte und Gedanken | SWR3

Feuerwehr

15.7.2019 | 7.00 Uhr | 1:35 min

Verfügbar bis: 9.7.2020, 7.00

Download Podcast

Markus Eckert, evangelische Kirche: Gesellschaftlichen Zusammenhalt kann man sich nicht mit Geld kaufen. (Verkündigungssendung) Die Freiwillige Feuerwehr von Grömitz in Schleswig-Holstein hat ein Problem. Sie hat keine Mitglieder mehr und braucht welche. Nun musste der Bürgermeister einschreiten und hat die Bürger zwangsverpflichtet. Das Gesetz gibt ihm das Recht dazu. Ich habe diese Geschichte im Internet gelesen. Was mich daran besonders bewegt hat waren die Kommentare der Leser darauf! Die meisten waren empört: Eine Frechheit! und: Wofür zahle ich denn eigentlich Steuern! haben sie geschrieben. Und ich habe gedacht: Erst, wenn euer eigenes Haus abgebrannt ist, werdet ihr verstehen, dass man mit Geld kein Feuer löschen kann. Natürlich kann man das Feuerwehrwesen anders organisieren als in Deutschland. Aber allein die Steuern reichen nicht aus, um flächendeckend Brandschutz zu gewährleisten. Und auch wenn die Feuerwehr nicht jedermanns und jederfraus Sache ist – nur mit ortsansässigen Feuerwehren kann sichergestellt werden, dass schnell gelöscht wird. Und darauf kommt es bei Feuer eben oft an. Von manchen Dingen kann man sich eben nicht freikaufen. Ich freue mich, dass es immer noch in ganz Deutschland viele Männer, Frauen und Jugendliche gibt, die sich in den Feuerwehren engagieren. Die dabei Spaß haben und für unsere Sicherheit sorgen. Retten – löschen – Bergen – schützen. Unter dem Motto steht ihre Arbeit. Und das nehmen sie ernst. Immer wieder begleiten sie Menschen in schwersten Situationen. Mit persönlichem Einsatz und Mitgefühl. Das sind Fähigkeiten, die wir in unserer Gesellschaft brauchen und die kann man nur erlernen und weitergeben in dem man sie tut. Mit Geld jedenfalls kann man sie nicht kaufen.