SWR Aktuell Kontext

Acht Jahre nach Fukushima -Das unbeherrschbare Risiko

11.3.2019 | 18.40 Uhr | 18:54 min

Verfügbar bis: 5.3.2020, 18.40

Download Podcast

mit Jan Willems. | Es ist der 11. März 2011, an dem die Weltöffentlichkeit zum ersten Mal live Zeuge einer schweren Nuklearkatastrophe wird. Infolge eines schweren unterseeischen Erdbebens vor der japanischen Küste und des anschließenden Tsunamis wird das Kernkraftwerk Fukushima Daichi schwer beschädigt. Es kommt zu Kernschmelzen in vier Reaktoren. Die grisseligen, herangezoomten Aufnahmen von den Explosionen im Kraftwerk vergisst so schnell wohl niemand. Der Super-GAU - also der größte anzunehmende Unfall eines Kernkraftwerks - hat weltweite Folgen - auch in Deutschland, wo Bundeskanzlerin Merkel rund drei Monate nach der Katastrophe den Ausstieg aus der Atomenergie verkündet. Wie sehr haben sich Japan, Deutschland und die Welt seit jenem 11. März 2011 verändert?

Vorab