SWR2 am Samstagnachmittag

Wort der Woche: Kinderarmut und Kinderreichtum

17.3.2018 | 16.45 Uhr | 6:21 min

Verfügbar bis: 12.3.2019, 16.45

Download Podcast

Gespräch mit Ludwig Eichinger, Direktor des Instituts für deutsche Sprache in Mannheim | Kinderarmut und Kinderreichtum sind zwar ähnlich zusammengesetzte Wörter, bedeuten aber ganz unterschiedliche Dinge und haben zudem eine unterschiedliche Herkunft. Denn Kinderarmut, ist die Notlage von Kindern. Kinderreichtum ist, wenn man viele Kinder hat. Fraglich ist, warum es Kinderarmut und nicht im Genitif korrekt Kindesarmut heißt? Kindesarmut wäre tatsächlich grammatikalisch korrekt, durchgesetzt hat sich aber Kinderarmut. Kinderreichtum wiederum stammt vom Adjektiv kinderreich. Im Laufe der Jahrhunderte ist aus dem Adjektiv ein Substantiv geworden.

Die beliebtesten Clips aus der Sendung

Online First