Sport im Dritten

Der Präsident des VfB Stuttgart Wolfgang Dietrich steht - nach dem Abstieg - teilweise im Zentrum der Kritik.

2.6.2019 | 21.45 Uhr | 2:32 min

Verfügbar bis: 1.6.2020, 21.45

Nach dem dritten Abstieg aus der Fußball Bundesliga konzentriert sich ein Großteil der Kritik auf den Präsidenten des VfB Stuttgart. Wolfgang Dietrich räumt - im Interview bei Sport im Dritten - Fehler ein. Dietrich will sein Amt aber behalten und den " Betriebsunfall " so schnell wie möglich reparieren. Mit der Hilfe von VfB Sportvorstand Thomas Hitzlsperger, dem neuen Sportvorstand Sven Mislintat und dem neuen Trainer Tim Walter will Dietrich nur eine Saison in der 2. Liga verbringen, um bereits 2020 wieder im Fußball Oberhaus zu spielen.

Vorab