Schätze der Welt

Moghulstadt Fatehpur Sikri, Indien, Folge 267

18.8.2015 | 7.35 Uhr | 14:39 min

Ganz aus rotem Sandstein errichtet und mit allem Komfort ausgestattet, war Fatehpur Sikri Hauptstadt des Mogulreiches und wurde aber nach kaum zehn Jahren wieder verlassen. Zurück blieb eine Geisterstadt. Heute kann man, ganz wie vor vierhundert Jahren, durch eine intakte, hochherrschaftliche Stadt wandeln: Mehrstöckige Paläste, Gärten und ein Marktplatz, ein Wasserwerk, unzählige überdachte Gänge, Treppen und Terrassen. Sie sind Zeugnis der architektonischen Meisterleistung Akbars. Die untergegangene Metropole vereint zwei Gegensätze: die figurative Architektur der Hindus und die geometrische des Islam.