SWR2 Zeitgenossen

Giovanni Maio, Medizinethiker und Autor

1.8.2015 | 17.05 Uhr | 44:30 min

Die Medizin hat sich in eine falsche Richtung entwickelt, sagt Giovanni Maio. Der Freiburger Bioethiker kritisiert den Medizinbetrieb, der seiner Meinung nach durch zu viele Apparate und zu wenig Zuwendung gekennzeichnet ist. "Medizin ohne Maß. Vom Diktat des Machbaren zu einer Ethik der Besonnenheit" - so der Titel eines seiner aktuellen Bücher zum Thema. Für Maio ist Medizin eine Kunst der Zuwendung zu gebrechlichem Leben. Wiederholt hat er sich auch zum Thema Sterbehilfe zu Wort gemeldet.